Herzog, Energie & Sanitär

Trinkwasserqualität

Wasser Vitalisierung

Wir lieben Wasser

Schluck für Schluck natürlich genießen mit Trinkwasserfiltern, z.B. von Parma-Trade. Machen Sie Ihren Wasserhahn zur Trinkwasserquelle erster Güte und sparen Sie sich das Getränkekistenschleppen.

Wer am Wasserhahn zapft, schont Geldbeutel und Umwelt. In punkto Nachhaltigkeit nicht zu toppen.

Wassertrinken ist gesund und „in“. Nachhaltig denken und handeln ebenso. Wer das eine mit dem anderen verbinden möchte, liegt mit Wassertrinken aus dem Wasserhahn genau richtig. Denn Leitungswasser ist erwiesenermaßen nachhaltig.

  • Rein: Filtert unerwünschte Schadstoffe aus dem Wasser
  • Belebend: Gibt dem Wasser seine Vitalkräfte zurück
  • Praktisch: Platzsparende Untertisch-Montage in der Küchenzeile
  • Kostbar: Veredeltes Leitungswasser einfach als Trinkwasserquelle nutzen
  • Schonend: Die bequeme Alternative zum Wasserkistenschleppen

Wir sind Partner von

Perma-Trade Wassertechnik GmbH




Kalkschutz

Nachhaltiger Kalkschutz, optimale Energieeffizienz, natürlicher Trinkwassergenuss.

Trinkwasser von Natur aus wertvoll, ist hierzulande eines der am besten kontrollierten Lebensmittel. Handelt es sich jedoch um hartes Wasser, ist ein entsprechendes Kalkschutzsystem gefragt.

Je nachdem, durch welche Gesteinsschichten das Wasser sickert, wird es mit unterschiedlichen Mineralien angereichert. Rund die Hälfte des deutschen Trinkwassers ist so genanntes „hartes“ Wasser mit einem hohen Anteil der Mineralien Kalzium und Magnesium.

Diese sind für unsere Gesundheit durchaus förderlich. In Wasserleitungen und Warmwasserbereitern können sie bei Erwärmung jedoch zu Kalkbelägen führen. Das bringt aber auch unerwünschte Effekte mit sich, wie Energieübertragungsverluste, höhere Kosten, Nährbodenbildung für Keime und Rohrverschlüsse. In Regionen mit hartem Wasser ist daher effizienter Kalkschutz unverzichtbar.

Wer dabei den Anspruch auf optimale Trinkwasserqualität beibehalten möchte, ist mit Lösungen z.B. von Perma-Trade auf dem richtigen Weg. Anders als bei Enthärtungsanlagen bleibt die natürliche Wasserqualität dabei unangetastet und kann darüber hinaus sogar noch verfeinert werden.

Korrosionsschutz

Korrosion und ihre Folgen: Getrübtes Wasservergnügen.

 

Wasser und bestimmte Werkstoffe können sehr unangenehme Wechselwirkungen in Gang setzen. Wenn Kupfer und verzinkter Stahl zum Beispiel mit Wasser und dessen Inhaltsstoffen reagieren, bilden sich Korrosionsstoffe. Diese mindern in Form von Ablagerungen den Querschnitt der Wasserrohre oder führen zu Materialverlusten an den Rohrwänden bis hin zu einem Rohrbruch und Wasserschaden.

Auch von braunes Wasser aus der Leitung ist eine Begleiterscheinung von Korrosion, die durch einen erhöhten Anteil an Schwermetallen mehr als unhygienisch und gesundheitsschädlich ist.

  • Werterhalt und Bestandssicherung von Sanitärinstallation
  • Gesundes Trinkwasser – vitalisiert, klar und hygienisch
  • Kosten und Ärger für teure Reparaturen sparen

Sprechen Sie uns an


  Ich akzeptiere die Datenschutzbestimmungen

So finden sie uns




Herzog Sanitärtechnik GmbH

Göggelsbucher Hauptstraße 38
90584 Allersberg

Telefon 09174-9608
Telefax 09174-6956

info@herzog-sanitaertechnik.de

Sprechen Sie uns an oder kommen Sie vorbei und schauen sich unsere Bad-Ausstellung an.

 
 
 
© 2019, Herzog Sanitärtechnik GmbH
STARTSEITE      IMPRESSUM      DATENSCHUZ
facebook